La Nuit, tous les chats sont roses  (All Cats Are Pink in the Dark)
Guillaume Renusson
Frankreich 2015, Digital, Farbe, 20 Min., OmeU – Österreich-Premiere

Publikumspreis „Bester Kurzfilm“ – Festshort Berlin Film Festival
Best Music, Best Cinematography – GRAND PRIX Kinoma
Special Jury Mention – Bermuda Intl Film Festival
Audience Award – Mali tout court
Students’ Award – Festival des 24 courts
Young Audience Award – Festival Itinérances d’Alès
Audience Award – Festival de Bondy La New School
Prix des Lyceens “Best Short Film” – La Semaine du Cinéma Paris
Audience Award – GRAND PRIX Kinoma

Alice ist siebzehn und nicht gerade glücklich mit ihrem Körper. Als sie sich für ein Praktikum vorstellen soll, besteht die Mutter darauf, dass die viel zu großen T-Shirts und Jeans im Schrank bleiben und Alice sich „ordentlich“ anzieht – also enganliegendes Business-Outfit, so richtig körperbetont. Gerade auf dem Weg aus dem Haus, trifft sie auf Lola und „rettet“ sie vor einem Typen, der diese verfolgt. Ein aufregender Abend mit vielen überraschenden Entdeckungen über Körper, Identitäten und Selbstentwürfe nimmt seinen Anfang…

Guillaume Renusson
ist Regisseur und Drehbuchautor. Er arbeitet derzeit an seinem ersten Spielfilm.

Filmografie: Vagues – En cours d’ecriture (2016, Langfilm), La Nuit, tous les chats sont roses (2015, Kurzfilm), Apres les cours (2014, Kurzfilm), Une Minute de silence (2013, Kurzfilm).

KATEGORIE:
PROGRAMMSCHIENEN:
16.06. 18:00 / Metro Kino Historischer Saal

REGIE:
Guillaume Renusson

Buch: Guillaume Renusson, Clément Peny.
Kamera: Noé Bach.
Schnitt: Joseph Comar.
Mit: Roxane Duran, Loïc Corbery de la Comédie-Française, Agathe Bodin, Cyrille Thouvenin.

FILM EMPFEHLEN

print